60. Geburtstag

60. Geburtstag

Der 60. ist ein wichtiger runder Geburtstag, der viele unterschiedliche Möglichkeiten für eine Feier bietet. Ein sowohl intimeres Fest als auch eine größere Party können zu diesem besonderen Tag passen. Dieser Ratgeber liefert viele nützliche Tipps, die dabei helfen, die passende Deko sowie die richtigen Geschenke für das Geburtstagskind zu finden.

Die richtige Feier

Ein Geburtstag ist unabhängig des Alters immer ein wichtiger Anlass. Doch gerade der 60. Geburtstag stellt eine Art Meilenstein für viele Menschen dar. An diesem Tag kann auf Erfolge zurückgeblickt und in Erinnerungen geschwelgt werden. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Feier passend zur Persönlichkeit der Person auszurichten. Hierbei kommt es nicht drauf an, dass das Fest groß wird, sondern dass es mit Bedacht geplant worden ist.

Große Fest oder kleine Feier?

Besonders, wenn die Person Kinder und Enkelkinder besitzt, ist ein größeres Fest mit der gesamten Familie und engsten Freunden ideal an diesem Tag. Diese Feier kann sowohl zu Hause als auch in einem Restaurant stattfinden. Hierbei ist es wichtig, die Einladungen rechtzeitig, am besten rund drei Monate im Voraus, zu verschicken. Nur so kann sichergestellt werden, dass auch alle Verwandten, die weiter weg wohnen, zum Geburtstag erscheinen können. Dann wiederum gibt es viele Menschen, die trotz des Alters noch sehr junggeblieben sind. So ist es heutzutage nicht unüblich, den 60. Geburtstag genauso wie den 30. zu feiern, und zwar mit lauter Musik und vielen Gästen. Je nach Budget eignet sich hierfür ein DJ. Dadurch wird die Tanzfläche sicherlich schnell gefüllt. Dies kann beispielsweise auch ein Teil einer Überraschungsparty sein.

Aktivitäten, Spiele und Dekoration

Gerade eine größere Feier bedarf auch einer entsprechenden Ausrichtung. Von der Deko bis hin zu den Spielen, sollte alles unter einem bestimmten Motto stehen. Wie wäre es da z.B. mit einer Feier ganz im Design eines bestimmten Jahrzehnts? Darauf kann auch die Kleiderwahl der Gäste abgestimmt werden. Die 20er-Jahre beispielsweise werden oft als Thema für Partys gewählt. Aber auch an das Jahrzehnt, indem die Person geboren worden ist, kann an diesem Tag zurückerinnert werden. Damit der 60. Geburtstag für den Ehrengast zu einem besonderen Highlight wird, eignet sich zudem eine Art Lebenstafel oder ein Video mit Bildern unterschiedlicher Lebensereignissen. In diesem Zusammenhang macht sich auch eine Rede eines oder mehrerer Familienmitglieder gut.

Die Geburtstagsspiele beim 60. Geburtstag können sowohl traditionell als auch ausgefallen sein. Generell wichtig ist, dass diese zur Feier selbst sowie zur Altersklasse der Gäste passen. Weit verbreitet ist das Spiel ,,Mord im Dunkeln“, bei dem alle Partygäste die Verdächtigen in einem Mordfall sind. Die ganze Feier über wird dann versucht herauszufinden, wer der Mörder ist. Dieses Spiel bringt viel Spaß und sorgt dafür, dass die Gäste miteinander kommunizieren.

Die Tischdeko

Zur Tischdekoration gehört auch das Essen sowie die Getränke. Zum 60. Geburtstag kann zum einen ein Catering-Service engagiert werden, der die Lieblingsspeisen des Ehrengastes zubereitet. Daneben kann aber auch selbst gekocht werden. Passend dazu sollte der Tisch entsprechend dekoriert werden. Hierbei kann entweder auf viele bunte Elemente samt Ballons und Luftschlangen gesetzt werden. Oder der Tisch wird traditionell in einem gehobenen Design gestaltet. Zudem können die Tischservietten für diesen besonderen Anlass bedruckt werden. Auch besondere Etiketts auf Wasser- sowie Weinflaschen sind eine gute Möglichkeit, um diesen Tag gebührend zu feiern. Bei der Getränkewahl, ist darauf zu achten, neben alkoholischen Getränke auch Säfte oder Softdrinks für Kinder sowie Gäste anzubieten, die mit dem Auto angereist sind.

Unabhängig davon, wie die Feier zum 60. Geburtstag ausfällt, sollte sie ganz nach dem Geschmack des Geburtstagskinds ausgerichtet werden. Dies beginnt bei der Wahl des Ortes der Feier und endet bei der Wahl der Speisen.

Originelle und lustige Sprüche für Karten zum 60. Geburtstag

Jemand aus Ihrem Freundes-, Bekannten- oder Kollegenkreis oder aus Ihrer Verwandtschaft feiert in Kürze seinen 60. Geburtstag und Sie möchten ihm durch eine selbst formulierte Glückwunschkarte zeigen, dass Sie an diesem Tag an ihn denken. Mit den folgenden Tipps wird Ihnen Ihr Vorhaben sicherlich gelingen und nicht nur dem Beschenkten viel Freude bereiten.

Die Glückwunschkarte

Das Angebot im Handel erhältlicher Gruß- und Glückwunschkarten ist schier unerschöpflich und die in ihnen enthaltenen Grußbotschaften ebenso. Dennoch ist gerade ein runder Geburtstag ein willkommener Anlass, anstelle eines vorgefertigten Textes einen auf das jeweilige Geburtstags“kind“ zugeschnittenen Grußtext zu verfassen, der auch nach Jahren gerne noch hervorgeholt und in Erinnerung gebracht wird. Zeigt ein solcher doch – mehr als manches Geschenk – dass Sie sich Gedanken über den so Beschenkten gemacht haben. Wer gerne kreativ ist, findet in Schreibwaren- und Bastelläden sowie in Aktionen der Discounter darüber hinaus vorgefertigte Blanko-Glückwunschkarten aus weißem oder farbigem Karton zum Selbstgestalten. Hier sind der Phantasie kaum Grenzen gesetzt, mit Stanzern, Klebeornamenten und Lackmalstiften dem Geburtstagsgruß eine noch persönlichere Note zu verpassen.

Das Geburtstagskind

Wenn Sie sich auf die Suche nach einem Spruch aus vielleicht schon vorhandener Literatur, aus dem Internet oder aus dem Buchhandel begeben, sollten Sie neben Alter, Geschlecht und Status des Jubilars auch Ihre persönliche Beziehung zueinander berücksichtigen. Ein Geburtstagsspruch für einen nahen Verwandten oder einen Freund / eine Freundin kann sehr viel lockerer gestaltet werden als ein Gruß für jemanden, der womöglich in einer Hierarchie über Ihnen steht, zum Beispiel Ihren Chef.

Je näher Sie dem Empfänger stehen, umso besser können Sie darüber hinaus einschätzen, welche Ausdrucksweise ihm gefällt und auch richtig ankommt. Der lustigste oder originellste Spruch entfaltet die erhoffte Wirksamkeit nur schwer, wenn der Inhalt womöglich in den falschen Hals gelangt. Daher heißt es auch: Vorsicht mit Lebensweisheiten, die eventuell die eigene, jedoch nicht die Einstellung des Empfängers wiedergeben und als Besserwisserei angesehen werden könnten. Es gilt: Weniger ist mehr.

Der Geburtstagsgruß

Nach dem Abstecken dieses ersten Rahmens wird es Zeit, sich Gedanken darüber zu machen, ob es im Zusammenhang mit dem Geburtstagskind Begebenheiten, Anekdoten, gegebenenfalls Zukunftspläne oder andere Besonderheiten gibt, die Sie hervorheben möchten. Diese sollten Sie sich stichwortartig notieren.
Beispiele hierfür sind:
– Die Stellung des Jubilars im (Berufs-) leben. Wurden besondere Ziele erreicht, die Sie in Ihrem Gruß hervorheben möchten?
– Sind Ihnen Niederlagen oder zunächst unschöne Begebenheiten aus dem Leben des Jubilars bekannt, die letztendlich doch zu einem guten Ende führten und aus denen Sie insofern ein positives Fazit im Grußtext ziehen können?
– Wer seinen 60. Geburtstag feiert, hat schon eine Menge gesehen und erlebt. Insofern möchten Sie im Grußtext vielleicht an (gemeinsame) vergangene Erlebnisse erinnern oder aber auch einen Ausblick nach vorne richten auf den nahenden Ruhestand und auf zukünftige, gegebenenfalls geplante und noch nicht konkretisierte Vorhaben.
– Werden Sie den Geburtstag gemeinsam feiern oder gratulieren Sie aus der Ferne?

Die Form

Falls Sie sich nicht zutrauen, einen eigenen Spruch oder ein Gedicht zu verfassen, bietet Ihnen das Internet unter den entsprechenden Suchwortangaben zahlreiche Vorschläge verschiedener Textlängen. Auch ein Zweizeiler kann – richtig gewählt – eine Menge ausdrücken, umso mehr, je enger Ihr Kontakt zum Jubilar ist. Eine sehr umfangreiche Auswahl an Zitaten und Lebensweisheiten zu fast jedem Stichwort finden Sie beispielsweise unter dem Suchwort „Aphorismen“. Falls Sie ein Zitat oder einen Spruch übernehmen, dessen Verfasser genannt ist, schreiben Sie diesen in Klammern ebenfalls unter den Text.

Die persönlichste Note geben Sie Ihrer Grußkarte selbstverständlich mit einem selbst entworfenen Spruch oder kleinen Gedicht. Sie werden feststellen, dass dies leichter ist, als Sie gedacht hätten. Besteht Ihr Entwurf aus mehr als vier bis sechs Zeilen, bietet es sich an, diese an geeigneter Stelle in zwei oder mehrere Abschnitte zu teilen. Eine verständliche Einweisung zu den Themen Versmaß (Metrum) und Versfuß (bestimmte Anzahl betonter und unbetonter Silben) und Grundlagen zu Reimschemata (Paarreim, Schweifreim, Kreuzreim sowie Umarmender Reim sind die häufigsten Varianten) finden Sie ebenfalls über die gängigen Internet-Suchmaschinen. Bei der Fertigstellung der Karte in Handschrift oder durch einen mit dem PC in einer passenden Computerschrift gestalteten Einlieger passen Sie die Schriftgröße zu guter Letzt so an, dass der Geburtstagsgruß sich weder auf der Karte verliert noch gedrängt erscheint.

Kostenlose Texte und Vorlagen Geburtstagseinladungen zum 60. Geburtstag

Der 60 Geburtstag sollte sorgfältig geplant werden. Die Geburtstagseinladungen sind eine gute Möglichkeit, die Kreativität auszudrücken, die man besitzt. Im Internet gibt es viele Vorlagen, die kostenlose Texte bieten, die man in diese Karten zur Feier schreiben kann. Eine gelungene Einladungskarte ist immer die Visitenkarte einer Feier zum 60. Geburtstag!

Den Geschenkwunsch in die Karte integrieren!

Eine Idee, die sehr praktisch ist: Die Geschenkwünsche in die Karte gleich integrieren. So vermeidet man, dass man zum 60. Geburtstag auch Dinge bekommt, die unbrauchbar sind. Sinnvolle Geschenke sind so vorprogrammiert!

Mit einem Spruch von Marie von Ebner-Eschenbach kann man beispielsweise die Geburtstagskarte sinnvoll und kreativ gestalten. Der Spruch beinhaltet, dass die Liebe das einzige Geschenkt ist, welches wirklich die Mühe wert ist, es herzugeben. Mit diesem tiefsinnigen Spruch kann man jede Einladungskarte sehr individuell gestalten. Auch Arthur Schopenhauer bietet immer wieder Möglichkeiten, eine Geburtstagseinladung zum 60. Geburtstag mit einem sinnvollen Text zu gestalten. Der Text über die Jugend und das Alter beispielsweise ist eine ideale Möglichkeit, die Karte mit ein wenig Humor und doch einer Tiefsinnigkeit zu kreieren.

Natürlich ist auch Wilhelm Buschs „Will das Glück nach seinem Sinn….“ immer ein tolles Gedicht, das man kostenlos im Internet findet und womit man die Einladungskarte zum 60. Geburtstag für alle humorvoll und fröhlich gestalten kann. Wer mehr auf Heinrich Theodor Fontane steht, kann das Gedicht „Glückes bar sind Deine Lenze…“ auf die Einladungskarte drucken. Und Friedrich von Schiller ist der Klassiker, den viele in diesem Alter lieben. Sein „Rastlos vorwärts musst Du streben…“ ist inhaltsreich und ein idealer Text für eine gelungene Einladungskarte.

Auch mit Texten der Weisheit kann eine Karte sehr ansprechend hergestellt werden. Die „Deutsche Weisheit“ besagt beispielsweise, dass die Lebensquelle munter fließen soll und dem Jubilar werden noch viele glückliche Jahre gewünscht. Dieser Text ist ein Beispiel und im Internet lassen sich noch weitere Weisheiten aus allen Ländern in eine Einladungskarte integrieren.

Beliebt sind auch die Geschichten von Joachim Ringelnatz. Er verbindet Humor mit Glauben und diese Texte lassen sich ideal in eine Einladungskarte zum 60. integrieren. Sehr beliebt sind auch Segenstexte, beispielsweise aus Irland. Hier wird dem Jubilar auf der Einladungskarte Gottes Segen in vielen Variationen gewünscht. Gott möge dem Jubilar schöne Stunden schenken, ihn durch das Jahr begleiten und die Sorgen von ihm nehmen. Was gibt es schöneres, als ein Text, der so liebevoll dem Jubilar alles Gute bereits in der Einladungskarte wünscht.

Ideen für eine tolle Geburtstagsfeier zum 60.

Auch zu einem 60. Geburtstag gehört natürlich eine Party! Mit 60 feiert man aber wahrscheinlich nicht mehr so ausgelassen und lange wie noch mit 40 – entsprechend sollte auch die Feier zum 60. den gehobeneren Ansprüchen gerecht werden. Wie die Party zum 60. Geburtstag ein Hit wird und noch lange im Gedächtnis bleibt? Hier ein paar Ideen:

Die richtige Einladung

Der 60. Geburtstag ist etwas Besonderes, weswegen auch die Einladungen etwas Besonderes sein sollten. Man kann die Einladung wie eine Eintrittskarte zu einem Event oder eine Konzertkarte gestalten, oder das Geburtstagskind kann ein Babyfoto auf die Einladung einfügen. Zu jeder Einladung gehört natürlich auch ein entsprechender Spruch. Dieser kann gerne auch lustig formuliert sein.
Egal, für welche Einladung man sich entscheidet, sie sollte spätestens 2-4 Wochen vor der Feier bei den Gästen ankommen. Hier gilt: je früher, desto besser.

Die passende Deko

Handelt es sich um eine Mottoparty, muss natürlich dem Motto getreu dekoriert werden. Ist die Feier freier gestaltet, gibt es allerdings kaum Grenzen. Man kann den Saal nach dem Geburtsjahrzehnt dekorieren und eine Zeitreise machen oder man kann den Gästen die verschiedenen Meilensteine im Leben des Geburtstagskindes (Geburt, Einschulung, Hochzeit etc.) anhand von Fotos ins Gedächtnis rufen. Bilder des Geburtstagskinds in verschiedenen Altern eignen sich auch gut als Tischdeko und laden zudem zu Gesprächen ein. Ein großes Gästebuch oder eine große Geburtstagskarte, in dem oder der sich alle Gäste verewigen, ist zudem auch eine schöne Idee. Ganz klassisch gibt es natürlich auch Girlanden, Luftballons und Streudeko für einen 60. Geburtstag.

Spiele und Unterhaltung

Auch auf einem 60. Geburtstag darf Unterhaltung natürlich nicht fehlen, denn was ist schlimmer, als Langeweile auf einer Party? Auf keinen Fall fehlen darf Musik! Egal ob von einer Band, einem DJ oder vom eigenen Laptop, ohne Musik wirkt die Feier schnell zu unpersönlich und steif. Wenn das Geburtstagskind Späße und kleine Neckereien versteht, kann im Vorfeld eine Art „heißer Stuhl“ angekündigt werden. Dazu dürfen die Gäste ihre Lieblingsgeschichten rund um das Geburtstagskind erzählen. Auch eine Aufnahme in den „Club der Alten Tanten“ oder in den „Club der Alten Säcke“ ist ein beliebtes Geburtstagsritual.

Geschenkideen

Ist man als Gast auf einen 60. Geburtstag eingeladen, muss man sich natürlich auch Gedanken über das passende Geschenk machen. Hat das Geburtstagskind keine Wünsche geäußert (beispielsweise, dass es sich Geld wünscht, welches es im Anschluss spenden möchte oder ein spezielles Geschenk), heißt es: kreativ werden. Ab dem Alter legen die Menschen vermehrt Wert auf hochwertigere Dinge und Erinnerungen. Es gibt etwas, das das Geburtstagskind sich schon immer gewünscht hat, aber noch nie getan hat? Schenken Sie es ihm jetzt! Auch personalisierte Geschenke mit Gravur oder Stickerei sind bei Männern und Frauen sehr beliebt.

Sketche zum 60. Geburtstag für Männer und Frauen

Der Erfolg und das positive Erlebnis einer 60. Geburtstagsfeier hängen nicht nur von der Qualität der Bewirtung und der Menge des ausgeschenkten Alkohols ab, sondern in ganz entscheidendem Maß auch vom Programm der Veranstaltung. Um das reine „Rumsitzen und Essen“ zu vermeiden, sollten einige Sketche in die Feier zum 60. Geburtstag integriert werden. Sicher gibt es im Kreis der Eingeladenen jemanden, der einen Sketch vorbereitet und dann auf der Feier in Szene setzt.

Sketche rund ums Thema Älterwerden und Ruhestand

Ideen für Sketche zum 60. Geburtstag gibt es genug. Da der Dachbegriff bei jedem Geburtstag das „Älterwerden“ ist, drehen sich auch bei den Sketchen zum 60ten die Inhalte um dieses Thema. Zwar hat man mit 60 Jahren den Ruhestand noch nicht erreicht, aber dennoch ist der 60. Geburtstag der letzte runde Geburtstag vor dem Eintritt ins Rentenalter. Somit ist ein Sketch zum Thema Ruhestand oder Rente zu diesem Zeitpunkt eigentlich ideal. Ein Sketch könnte so aufgebaut sein, dass man dem Jubilar oder der Jubilarin ein paar kleine Geschenke vorbereitet und diese dann mit einem lustigen Reim oder Spruch zum Thema „Älterwerden“ überreicht. So wird bei der Ankündigung „Ein Hilfsmittel zur Erhaltung der Flexibilität“ eine Fitnessband aus Gummi erreicht. Oder bei dem Spruch „Abhilfe gegen die grauen Zellen“ wird ein Tönungs-Shampoo überreicht.

Der gespielte Witz als Sketch

Schön ist es, wenn ein Geburtstagssketch einen persönlichen Bezug zum Jubilar hat. Dafür muss man etwas kreativ ein. Wem die Kreativität fehlt, der kann auch einfach einen Witz oder verschiedene Witze vorspielen, so wie es früher Didi Hallervorden in seiner Sendung als „Der gespielte Witz“ praktiziert hat. Witze zum Thema Geburtstag finden sich in Witze-Bibliotheken ohne Ende. Nun sucht man sich am besten einige passende Witze zum 60. Geburtstag oder zum Älterwerden aus und reiht diese in einer logischen Reihenfolge aneinander. Dabei ist zu berücksichtigen, dass man für den Witz und den daraus entstehenden Sketch in der Regel mindestens einen Mitspieler oder Co-Akteur benötigt. Die Anzahl der Mitspieler sollte daher in den ausgewählten Witzen nicht zu sehr variieren. Mit dem Mitspieler muss man den Sketch dann vor der Feier mehrmals üben, damit das Ganze flüssig gespielt und vorgetragen werden kann. Im Idealfall jagt dann eine Pointe die andere und die Gäste kommen aus dem Lachen gar nicht mehr heraus.

Sketche perfekt filmen

Wenn ein oder mehrere Sketche zum 60. Geburtstag aufgeführt werden, ist es eine tolle Idee, diese Sketche auch auf Video aufzunehmen. Ein solches Event ist einmalig und dann wäre es jammerschade, wenn es nicht als Erinnerung konserviert wird. Am besten beauftragt man als Jubilar vorab jemanden, der das Geschehen filmt. Idealerweise ist das jemand, der das gefilmte Material dann anschließend auch bearbeiten und schneiden kann, damit ein richtiger Film entsteht. Beim Filmen von Sketchen ist zu beachten, dass die Perspektive zwischendurch gewechselt wird. Das heißt, es sollten nicht nur die Schauspieler gefilmt werden, sondern auch immer wieder das Publikum und vor allem das Geburtstagskind. Schließlich ist das Hauptziel eines Sketches, die Gäste zum Lachen zu bewegen und daher sollte das Lachen oder die Reaktionen im allgemein auch auf dem Video zu sehen sein.

Zum 60. Geburtstag die besten Geschenkideen

„60 Jahre und kein bisschen weise“, dieses Sprichwort kann unterschiedlich interpretiert werden. Diese Generation hat viel erreicht, steht schon bald vor der Pensionierung und freut sich darauf. Menschen, welche dieses Alter erreichen, sind noch immer jung im Herzen und wissensdurstig. Sie haben sich ein eigenes Zuhause eingerichtet, Kinder groß gezogen und freuen sich über die nachfolgenden Generation. Diese Generation besteht aus vielen unterschiedlichen Charakteren, die eine haben sich ein neues Hobby gesucht und möchten nochmals durchstarten. Die anderen lassen es ruhiger angehen und bereiten sich auf Ihren Ruhestand vor. Zu ihrem besonderen Jubiläum haben sie ein besonders Geschenk verdient.

Für Unternehmungslustige Sechziger

Die Geburtstagskinder haben in ihren 60 Jahren oft viel gearbeitet, daneben blieb wenig Zeit für eigene Unternehmungen. Wie wäre es mit einem Geschenk „zum Abheben“, z.B. einer Ballonfahrt oder einem Rundflug über die Heimat. Diese kann auch als Picknick im Himmel gebucht werden, wo die Teilnehmer mit Champagner und köstlichen Häppchen verwöhnt werden. Eine tolle Alternative sind ein Hubschrauberrundflug, aktive Jubilare erleben bei einem Tandemsprung mit dem Fallschirm ganz neue Eindrücke.

Für die Sinne

Frauen lieben edle Düfte, sie sind der tägliche Begleiter. In einem Parfum-Workshop lernt das Geburtstagskind, wie aus edlen Zutaten ein herrliches Parfum entsteht. Der dabei entstandene, eigene Duft darf mit nach Hause genommen werden. Essens-Gutscheine sind klassische Geschenke zum Geburtstag, bei einem Erlebnisdinner können die Sinne ganz neu geschärft werden. Naschkatzen freuen sich über die Teilnahme an einem Seminar, bei der edle Schokolade zu wundervollen Pralinen verarbeitet wird.

Für den kleinen Geldbeutel

Verleihen Sie dem Jubilar oder der Jubilarin eine Goldene Schallplatte, die mit dem Foto des Geburtstagskindes personalisiert wird. Wie wäre es mit einer Sternschnuppe, einem eigenen Mondgrundstück oder einem Lordtitel? Wer genügend alte Fotos zur Hand hat, erstellt damit ein Fotobuch, das von der Kindheit bis zum runden Geburtstag vieles erzählt. Eine selbst zusammen gestellte Jahres-Hit-CD rührt das Herz und versetzt in alte Zeiten.

Schicken sie die Jubilare auf die Reise

Wer sich nicht schlüssig ist, ob das Geschenk, das er dem Jubilar zum 60. ausgedacht hat, auch wirklich ankommen wird, schließt sich am besten mit den anderen Geburtstagsgästen kurz. Vielleicht legen Sie einfach zusammen und schenken Sie gemeinsam. Das kann für den/die Sechziger/in eine viel angenehmere Überraschung sein. Vielleicht kommt so der Betrag zusammen für eine Kurz-Kreuzfahrt, die bereits ab wenigen hundert Euro zu buchen ist. Eine schöne Alternative ist eine Reise auf dem Hausboot auf einem deutschen Fluss. Verschenken Sie ein romantisches Wochenende, bei den Übernachtungsmöglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt. Ob Ritterburg, Blockhaus, Iglu. Schwebezelt, Spreewald-Gurkenfass oder andere außergewöhnliche Unterkünfte, die Auswahl ist groß.


Weiteres zum 60. Geburtstag:


Sketche zum 60. Geburtstag
Spiele zum 60. Geburtstag
Lieder zum 60. Geburtstag
Geschenke zum 60. Geburtstag
Einladungen zum 60. Geburtstag
Sprüche zum 60. Geburtstag
Gedichte zum 60. Geburtstag

60. Geburtstag
5 (100%) 1 vote